Tag-Archiv für 'werkleitz'

utopien vermeiden. symposion.

null

Montag | 21. Oktober | 14.00 | Werkleitz Festival | Holzplatz 1 | Halle

Das Symposion des Festivals findet am 21. Oktober im Foyer der Technikhalle am Holzplatz 1 statt. Es wird durch ein von Stefanie Schulte Strathaus kuratiertes, international besetztes Panel Embodiments – Revisiting Ideas on Politics of Gender über feministische Filmarbeit von den1960er Jahren bis heute eingeleitet (in engl. Sprache). Nach einer Pause eröffnet der Vortrag von Hannah Sieben und Dieter Daniels den offenen Teil des Abends, mit weiteren Beiträgen von Stephen Kovats, Benjamin Meyer-Krahmer und Philipp Oswalt. Gespräche, aber auch Speisen und Getränke lassen an einer langen Tafel die geistige und körperliche Erfrischung im Sinne eines antiken griechischen Symposions entstehen. So soll ein Moment der Auseinandersetzung geschaffen werden, in dem Kuratoren, Künstler, geladene Gäste und das Publikum den Anregungen aus Ausstellungsparcours, Film- und Performanceprogramm folgen und darüber hinaus miteinander diskutieren können, ob der Titel des Festivals, Utopien vermeiden für sie eher Aufforderung oder Frage meint und welche Bedeutung Utopien heutzutage haben.

-------------------------------

Der Ausstellungsparcours bleibt während des Symposions geöffnet

14:00–17:00 Panel (engl.)

Verkörperungen – Versuch einer Neubetrachtung geschlechterpolitischer Fragen

Embodiments – Revisiting Ideas on Politics of Gender

Bettina Allamoda (DE), Elfe Brandenburger (DE), Kinda Hassan (LB) und Dalia Naous (FR), Eva Peters (DE), Monika Rinck (DE), Susanne Sachsse (DE), Stefanie Schulte Strathaus (DE)

Moderation: Nanna Heidenreich (DE)

18:00–21:00 Weitere Beiträge / Additional Contributions

--------------------------------
18:00-18:40
Dieter Daniels und Hannah Sieben (40 min)

18:45-19:10
Philipp Oswalt (25 min)

19:00
Ausstellungsparcours schließt

19:15-19:40
Stephen Kovats

19:45
Pause

20:00-20:25
Benjamin Meyer-Krahmer

20:25-20:50
Gäste: Martin Conrath (und Marion Kreissler)
Foyer

20:50:
Offene Diskussion
(Weitere Kuratoren und Künstler von Ausstellung und des Filmprogramms sind anwesend)

u. a. Dieter Daniels (DE) und Hannah Sieben (DE), HGB Leipzig / Benjamin Meyer-Krahmer (DE) / Stephen Kovats (CA/DE) / Philipp Oswalt (DE), Stiftung Bauhaus Dessau

Der Ausstellungsparcours ist während des Symposions geöffnet.

werkleitz festival 2013. utopien vermeiden.

null

Werkleitz Jubiläums Festival 2013 | 12.—27. Oktober | Technikhalle | Holzplatz 1 | Halle

Samstag 12.10. 18:30 Festivaleröffnung und Begrüßung
Technikhalle
20:00 Eröffnung des Ausstellungsparcours
Technikhalle
20:05 Performance Dancing On My Life
Technikhalle
22:00 AV Performance Dream Cargoes
Technikhalle
23:00 Performance Extended Play…with Heatsick
Technikhalle
23:59 DJ Set DJ CFM
Technikhalle
Sonntag 13.10. 11:00 bis 18:00 Projektpräsentation Präsentation des Kooperationsprojektes von Studierenden der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle mit der Mimar Sinan Üniversitesi Istanbul
Technikhalle
11:00 bis 18:00 Artist Talk
Salwa Aleryani mit Kuratorin Sarah Rifky über „In the Radius of a Rim“
Technikhalle
11:00 bis 18:00 Artist Talk Lecture
Kader Attia mit Kurator Martin Hartung über „dispossession / reappropriation“
Technikhalle
11:00 bis 18:00 Artist Talk
Loretta Fahrenholz mit Kuratorin Christiane Mennicke-Schwarz über „My Throat, My Air“
Technikhalle
11:00 bis 18:00 Artist Talk Lecture
Barbara Caveng mit Kurator Paolo Bianchi über „Heaven Heaven Heaven“
Technikhalle
11:00 bis 18:00 Artist Talk
Tamás Kaszás mit Kurator Martin Conrads über „After the Never Existing (Vision of a Utopian Slum Center)“ und „Dead Adv (Visual Aid No. 4a)“
Technikhalle
18:00 Sondervorführung Apologies and Other Excuses – Some Works by James T. Hong
Festivalkino in der Technikhalle
Freitag 18.10. 18:00 Filmprogramm Streetism!
Festivalkino in der Technikhalle
21:00 Filmprogramm Gefangen im Paradies
Festivalkino in der Technikhalle
Samstag 19.10. 11:00 Exkursion Exkursion in Halle-Neustadt
Technikhalle
15:00 Filmprogramm Jeder kann alles werden I
Festivalkino in der Technikhalle
16:00 Rundgang Geführter Rundgang durch den Ausstellungsparcours
Technikhalle
18:00 Filmprogramm Jeder kann alles werden II
Festivalkino in der Technikhalle
21:00 Filmprogramm Ein Gefühl von sich selbst
Festivalkino in der Technikhalle
22:30 Filmkonzert Sound 8 Orchestra
Technikhalle
23:30 DJ Set The Golden Schmucks
Technikhalle
Sonntag 20.10. 12:00 bis 14:00 Artist Talk
Christian von Borries mit Kuratorin Inke Arns über „iPhone China“
Technikhalle
12:00 bis 14:00 Artist Talk
Sven Johne mit Kuratorin Annegret Laabs über „Some Engels“
Technikhalle
15:00 Filmprogramm Übung am Phantom – Revisited I: Projection Sounds
Festivalkino in der Technikhalle
16:00 Rundgang Geführter Rundgang durch den Ausstellungsparcours
Technikhalle
18:00 Filmprogramm Übung am Phantom – Revisited II: Count Me In (1)
Festivalkino in der Technikhalle
21:00 Filmprogramm Übung am Phantom – Revisited III: Count Me In (2)
Festivalkino in der Technikhalle
Montag 21.10. 14:00 bis 17:00 Podiumsdiskussion (auf Englisch) Verkörperungen – Versuch einer Neubetrachtung geschlechterpolitischer Fragen
Foyer in der Technikhalle
18:00 Symposionsbeitrag Von den Sümpfen des Utopischen
Foyer in der Technikhalle
18:45 Symposionsbeitrag Raumpioniere
Foyer in der Technikhalle
19:00 Filmprogramm Streetism!
ZAZIE kino & bar
19:30 Symposionsbeitrag Calling Utopia
Foyer in der Technikhalle
20:15 Symposionsbeitrag Abstract Specific I Specific Abstract
Foyer in der Technikhalle
21:00 Filmprogramm Gefangen im Paradies
ZAZIE kino & bar
Dienstag 22.10. 19:00 Filmprogramm Jeder kann alles werden I
ZAZIE kino & bar
21:00 Filmprogramm Jeder kann alles werden II
ZAZIE kino & bar
Mittwoch 23.10. 19:00 Filmprogramm Ein Gefühl von sich selbst
ZAZIE kino & bar
21:00 Filmprogramm Übung am Phantom – Revisited I: Projection Sounds
ZAZIE kino & bar
Donnerstag 24.10. 19:00 Filmprogramm Übung am Phantom – Revisited II: Count Me In (1)
ZAZIE kino & bar
21:00 Filmprogramm Übung am Phantom – Revisited III: Count Me In (2)
ZAZIE kino & bar
Freitag 25.10. 18:00 Filmprogramm Post-Sozialismus, was ist zu tun?
Festivalkino in der Technikhalle
Samstag 26.10. 11:00 Exkursion Exkursion in die Saaleaue
Technikhalle
12:00 bis 14:00 Artist Talk Lecture
Peggy Buth mit Kuratorin Iris Dressler und Kurator Hans D. Christ über „Superparadise“
Technikhalle
12:00 bis 14:00 Artist Talk
Egemen Demirci mit Kurator Adnan Yıldız über „Horizons“
Technikhalle
16:00 Rundgang Geführter Rundgang durch den Ausstellungsparcours
Technikhalle
18:00 Filmprogramm Das Volk fordert den Sturz des Bildes
Festivalkino in der Technikhalle
21:00 Konzert The Schwarzenbach – Kammerflimmer Kollektief und Dietmar Dath
Technikhalle
22:30 DJ Set DJ Ipek
Technikhalle
Sonntag 27.10. 12:00 bis 14:00 Artist Talk Lecture
Kuratorin Barbara Heinrich über „Linking Rings“ von Nasan Tur
Technikhalle
12:00 bis 14:00 Artist Talk
Daniel Steegman Mangrané mit Benjamin Meyer-Krahmer (Kurator und künstlerischer Kooperationspartner) über „Abstract Specific I Specific Abstract“
Technikhalle
16:00 Rundgang Geführter Rundgang durch den Ausstellungsparcours
Technikhalle

[http://utopien.werkleitz.de/]

finissage fiesta.

finissage fiesta

10/20/2012 | 22.00 uhr | la bim | plan 3

werkleitz festival .move forward finissage fiesta

Midnight Movie:
El Topo (Alejandro Jodorowsky, MX 1970, 125 min)

und DJs:
Rakete | Kaminski
XX-Delphin (Live Set)
& Mila Stern
Visuals von Sø and friends.

move forward | werkleitz.

move forward | werkleitz

.move forward .new mexican and european media art

5. bis 21. Oktober 2012 in Halle (Saale)

Festivaleröffnung am Freitag, 5. Oktober 2012, 18:30 Uhr, Steintor Varieté, Am Steintor 10, Halle (Saale)

Mit Grußworten der Botschaft von Mexiko Berlin und des Landes Sachsen-Anhalt sowie einer Begrüßung durch Peter Zorn. Nach dem Empfang im Steintor-Varieté gibt es Führungen durch den Ausstellungsparcours entlang der Großen Steinstraße.

Das Werkleitz Festival für Medienkunst schaut 2012 nach Mexiko. Nicht Apokalypto, sondern Que Viva Mexico und Explore Europe heißt es 2012 für fünf europäische und vier mexikanische Künstler, die von einer internationalen Jury des von Werkleitz initiierten European Media Art Networks für das EMARE MEX (European Media Artist in Residence Exchange in Mexiko) Stipendium ausgewählt wurden. Während eines zweimonatigen Aufenthaltes werden die Medienkünstler die Kultur ihrer Gastländer erkunden und ein neues Kunstwerk produzieren. Die Resultate gibt es zusammen mit vier weiteren Arbeiten des Werkleitz Mexikostipendiums vom 5. bis 21. Oktober in einer gemeinsamen Ausstellung.move forward – new mexican and european media art in Halle (Saale) zu sehen.

Weitere Informationen unter: http://werkleitz.de

The 2012 Werkleitz Festival for Media Art looks to Mexico

Not „Apocalypto“, but rather „Que Viva Mexico“ and „Explore Europe“ are the mottos for the five European and four Mexican artists awarded grants in 2012 by an international jury for EMARE MEX (European Media Artist in Residence Exchange with Mexico), a Werkleitz initiative. During a two months sojourn, the media artists will explore the cu
lture of their host countries and create a new artwork. The results, together with four other pieces from the Werkleitz Mexico stipend, will be on show in a group exhibition .move forward – new mexican and european media art in Halle (Saale) from October 5 to 21.

.move forward – das Werkleitz Festival focuses in 2012 on Mexico. In addition to the 13 new media installations from Mexican and European artists, Werkleitz Festival will present highlights from the Mexican film and music scene.

During the opening .move forward invites international curators and theorists to present and analyze the artist works in an open discussion.

.move forward continues and expands the successful .move festival – Neue Europäische Medienkunst exhibition, organised by Werkleitz in cooperation with the European Media Art Network and numerous regional partners in Halle in 2009.

Artists

Amanda Gutiérrez (MX), Laura Balboa (MX), Rubén Gutiérrez (MX), Kathrin
Kur (DE), Rebecca Lennon (UK), Rosa Menkman (NL), Nika Oblak & Primož
Novak (SI), Dina Rončević (HR), Tobias Rosenberger (DE), Marissa Viani Serrano (MX), Jan-Peter E.R. Sonntag (DE), Florian Tuercke (DE), Maria
Vedder (DE)

Respondents

Petra Reichensperger (Kunsthaus Dresden), Hermann Nöring (EMAF
Osnabrück), Ingmar Lähnemann (Edith-Russ-Haus), Kathy Rae Huffman
(free curator), Kristoffer Gansing (transmediale Berlin), Omar Kholeif
(FACT Liverpool), Dieter Daniels (HGB Leipzig), Frank Motz (ACC Galerie
Weimar), Eva Sangiorgi (FICUNAM Festival), Sandra Naumann (free curator), Christian Koch & Katrin Mundt (free curator), Stephen Kovats (r0g media) and Petra Heck (NIMk).

For more information see

http://werkleitz.de/moveforward

move forward | werkleitz

kunst für tiere.

kunst für tiere

„Kunst für Tiere“ startet am Samstag, 15.10. um 15:00 Uhr im Zoo Halle.

Der von Johannes Stahl durch den Zoo geführte Eröffnungsrundgang trifft auf Konzerte von Thies Streifinger und Ralf Wendt sowie auf eine Performance
von Brian Catling.

Die Führung beginnt am Saisoneingang des Zoos beim LUX Kino (Seebener Straße 172).

Im Rahmen von Kunst für Tiere hat Radio CORAX acht deutsche und internationale KünstlerInnen eingeladen, im Zoogelände künstlerische Arbeiten zu realisieren.
Während der Ausstellung begegnen die BesucherInnen des halleschen Zoos Performances, Installationen und Interventionen, welche die menschliche Wahrnehmung der Tierwelt thematisieren, und mit dem hochspekulativen Gedanken experimentieren, dass Tiere Kunst als solche wahrnehmen können. Die Standorte finden Sie auf dem Zoo-Lageplan.

Kunst für Tiere wird im ganzen Oktober auf Radio CORAX mit thematischen Beiträgen begleitet wird, die über unseren Blog nachhörbar sind.