Tag-Archiv für 'elektronik'

wolpertingers home.

null

Sa | 19. Juli | 18:00 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle | Neuwerk 7 | Halle

Wolpertingers Home /// Burg Giebichenstein /// elektronic stage

Wolpertingers Home – das Heim des Wolpertingers und der elektronischen Musik. Er öffnet seine Türen am Samstag der Jahresausstellung, von achtzehnhundert bis zum nächsten Sonnenaufgang. Euch erwarten holzige Überraschungen, flüssige Köstlichkeiten und ein Lineup der feinsten Sorte.

Der Wolpertinger hat entschieden und freut sich auf:

Philipp Matalla (kann, internasjonal)
Alexander Roland (anker club)
Sonnenkinder – Herlock and Peace Deaf (Chalalit Family)
prismic (SUBTALES)
sub.made (sublime porte)
MonotonBunt (dirtydrivesounds, SUBTALES)
modus_a/w (civil disobedience)

soul fiction.

null

Sa | 19. Juli | 18:00 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle | Neuwerk 7 | Halle

Soul Fiction || Burg Giebichenstein || soul‘n'funk stage

Am 19.Juli brennt der Asphalt. Mad Linn, Shape und DJ Backup aka PiCKY treiben euch mit elektrisiertem Soul, Funk und Afrobeat in den Fieberwahn, während sich eure Schuhsohlen verflüssigen. Thermometer berstendes Hitzeflimmern liefern Tob und Flo, indes gibt es aus Reginas Bureau von Robben und Martin den visuellen Hitzschlag auf die Hirnrinde. Mexicaner und Co. bringen den Schmelztigel der Lust entgültig zum überkochen. Wir schwitzen die letzten Hemmungen aus.

Achtung heiß:
https://soundcloud.com/thisisshape
http://www.mixcloud.com/shape/
https://soundcloud.com/sosopicky

dadub. club malte. faq. john höxter. n.akin. nyt. perm. some girls. subkutan. unclean. xvii.

null

Sa | 19. Juli | Institut fuer Zukunft | Leipzig

Die kommende Clubnacht steht in erster Linie im Zeichen unserer Residents, die all die musikalischen Facetten des Instituts präsentieren. Im Konkreten bedeutet das, dass Subkutan, unclean, XVII, nyt, Perm, n.akin, Club Malte, FAQ und die Freunde des Hauses Some Girls und John Höxter mit geballter Kraft den Beat bis weit in den Sonntag am Laufen halten. Nicht zuletzt freuen wir uns darauf, die IfZ Supporter der ersten Stunden begrüßen zu dürfen: die Betreiber des Artefacts Mastering Studios Berlin und Künstler des renommierten Stroboscopic Artefacts Labels, Dadub. Sie beehren uns mit einem Liveset, das typischerweise aus gebrochenen und einschlägigen Drumparts mit komplexen Klangstrukturen besteht, die an der ein oder anderen Stelle an die fabelhaften Transformers Sound Effects erinnern könnten – wir sind gespannt.

>> dadub – live + FAX Visuals
https://soundcloud.com/dadub

>> Club Malte

>> FAQ

>>John Höxter

>> n.akin
https://soundcloud.com/tags/n.akin

>> nyt
https://soundcloud.com/nyt-l-e/untitled-no-1

>> Perm
https://soundcloud.com/perm-3

>> some girls

>> Subʞutan
https://soundcloud.com/to_be

>> unclean
https://soundcloud.com/dbiapb/unclean-its-already-there

>> XVII
https://soundcloud.com/xviix

14 jahre further in fusion.

null

Fr | 18. Juni 2014 | chaiselongue | Halle

14 jahre further in fusion

KYODAI (Local Talk)
PEREL (Fling / Mita)
BAILEY & CHOC (D.CON / FIF)

MOODIAS (Time To Get Lost)
DIE RAUMPILOTEN (Corax)
COSTA (Corax)
FUNKOWSKI (Chaise Allstars)

klang der familie. soundtrack of change.

null

Sa | 12. Juli | 22:00 | Institut fuer Zukunft | Leipzig

Wer hat sich das eigentlich mit den Staubsaugern und den Warnwesten ausgedacht? Wie hoch war der sagenumwobene “Mont Blanc”-Koksvorrat in der Schublade von Frontpage-Chefredakteur Jürgen Laarmann? Und wer behauptet das dieser und nicht jener zur wirklich allerallerersten Acid-Party aufspielte? Apropos Koks – kam das nicht erst ins Spiel, als die Szene schon auf den Totalausverkauf zuravte. Davor sorgten doch bunte Pillen für einen Gemütszustand, in dem sich Ostberliner BFC-Hools plötzlich mit Schöneberger Schwulen auf der Tanzfläche in den Armen lagen. Zur neuen Musik. Zur richtigen Zeit. Geschichten wie sie nur auf unzähligen Afterhours geschrieben werden.
Doch Felix Denk und Sven von Thülen haben in ihrem Buch “Der Klang der Familie” nicht nur wunderschöne Anekdoten gesammelt, sondern vor allem auch aus soziologischer Sicht ein Zeitdokument geschaffen. Sie lassen in ihrem Bericht vom Aufstieg und Fall der Technoszene in Berlin von Mitte der achtziger bis Mitte der neunziger Jahre Beteiligte aller Art zu Wort kommen. In Anlehnung an Jürgen Teipels „Verschwende deine Jugend“ haben sie aus Interviews von siebzig Musikern, Clubmachern und Ravern einen vierhundertseitigen Dialog montiert, der Techno als eine Begegnung von eher zufällig aufeinandertreffenden Szenen und Subkulturen entschlüsselt.
Basierend auf “Klang der Familie” hat das Team um Sven von Thülen und Felix Denk nun noch eine Dokumentation gedreht. Der knapp einstündige Film mit dem Titel “Soundtrack Of Change” wird Ende Juli im Fernsehen ausgestrahlt – im IfZ ist er schon am Samstagabend zu sehen. Mit Sven von Thülen wird auch einer der Autoren bei uns zu Gast sein – und das gleich in doppelter Funktion. Nach dem Film nimmt er sich die Zeit um Fragen über das Filmprojekt zu beantworten und schon wenige Stunden später spielt der Berliner House-Produzent, der 2013 eine EP auf Suol releaste, ein DJ-Set auf dem Mainfloor.

::: http://vimeo.com/95724516

>> Lineup:
>> Sven von Thülen (Work Them Records / Sweat Inc)
::: https://soundcloud.com/sven-von-th-len
>> supaKC
>> Phonatic (Inversion, Berlin)
::: https://soundcloud.com/phonatic
>> Solaris (IfZ)

Der Film beginnt um 22.30 Uhr.

14 jahre radio corax.

null

Freitag | 11. Juli | 20:00 | Peißnitzbühne | Halle

Euer unkommerzielles und unkonventionelles RADIO CORAX schallt nun schon 14 Jahre rund um die Uhr über den Äther. Das soll natürlich intensiv gefeiert werden!
Auf die große überdachte Bühne der Peißnitz sind also alle eingeladen: Die vielen Sendungsmachenden, noch mehr Stammhörer_innen und Neuhörer_innen und solche, die was davon werden wollen.
Euch erwarten diese wunderbaren Acts:

live:

Jolly Goods (Berlin)

Tanja Pippi und Angy Lord sind Schwestern und die Jolly Goods. Sie begannen im provinziellen Keller – inspiriert von Riot Grrrl, Punk und Folk –, spielten mittlerweile in Toronto und New York und wurden von den – man kann es nicht anders sagen – Legenden Moses Schneider, Tobias Levin, Hans Unstern und Dirk von Lowtzow ( Tocotronic ) produziert. Freitag spielen sie in Halle. Beim Corax-Fest.

http://www.jollygoods.net/

P.U.F.F. (Berlin)

P.U.F.F. spielen psychedelic punk mit klugen Texte. P.U.F.F spielen Musik, die Unwägbarkeiten beheimatet. P.U.F.F spielen Musik gegen die Banalisierung der subversiven Entdeckungen. P.U.F.F spielen Musik für Nicht-Integrierte, mit keinem Fuß auf deutschem Boden. P.U.F.F spielen für Gegner und Gegnerinnen der Funktionalität. P.U.F.F spielen Musik zum Hoffen und Verzweiflung teilen. P.U.F.F spielen am kommenden Freitag in Halle. P.U.F.F spielen beim Coraxgeburtstag.

http://slovenly.bandcamp.com/album/puff-identitatsverlust-ep

(206)bkm (Halle)

..wir können noch eine weitere Band vermelden, die DAS Fest bereichern und mit unzähligen Gern- & Nichttänzer_innen und Einfachnurdaseinwollenden unser Pubertieren zelebrieren wird: 2/3 der Gründungsmitglieder der wunderbaren 206 bkm (aus denen später 206 wurde) werden wir bestaunen können. Sie wissen selbst noch nicht genau, was das wird. Wir wissen aber; das wird sehr gut

dj:

Itty Minchesta (Berlin)

itty minchesta hatte eine punk electro band (broostkrew), ein hiphop projekt (2 wett) und unlängst beim label Sozialistischer Plattenbau ein mit walkman(!) komponiertes album veröffentlicht. tendenz: irgendwo zwischen hiphop, avangardistic punk, pop und ähnlichem schönen kram.

http://www.atombusentransporte.de/category/mixes/

DJ Marcelle / Another Nice Mess (NL / Klangbad)

Dj Marcelle van Hoof arbeitet sich strahlend und unbeirrbar durch aktuelle Musikströmungen. Die Amsterdamerin arbeitet mit drei Plattenspielern und ‘komponiert’ durch das simultane Auflegen von verschiedenen Musik- und Geräuschequellen. Schräger Techno geht da zum Beispiel einher mit Tiergeschrei oder Dubstep mit afrikanischem Gesang. Alter Punk & New Wave trifft auf schnelle elecktronische Breaks, Humpa folgt auf House und Hiphop auf old school Jungle.

https://soundcloud.com/marcelle/dj-marcelle-live-promo-2012-1
http://www.anothernicemess.com/

(zu freiem radio gehört zu so einem fest auch: freier eintritt. spenden sehr willkommen)

[http://959.radiocorax.de/]

blackpaperplanes.

null

So | 29. Juni 2014 | 20:00 | Goldmund | Eichendorffstrasse 20 | Halle

Gross Art IG präsentiert:

BlackPaperPlanes (post-rock/electronic/ambient aus Minsk/Belarus)

Blackpaperplanes sind ein Quartett aus Minsk. In ihrer lokalen Szene schafft es leider kaum eine Band lange zu bestehen, geschweige denn durch Europa zu touren. Somit haben sie es mittlerweile zum Status der „erfolgreichsten“ Postrockband in Weißrussland geschafft. Die Verbissenheit der Band immer eine Technik zu finden, um sich ihren Weg zu bahnen und so stets neue Möglichkeitsräume zu eröffnen spiegelt sich auch in der Musik wieder. Waghalsige Soundexperimente, die den Staub in den Hintergassen von Postrock, Indie und Electronic aufwirbeln lassen. Dennoch schaffen sie es im Hörradius für angenehme Gefühle zu bleiben und eine Liveatmosphäre voller Geborgenheit zu schaffen. Auf Gesang verzichten sie ganz bewusst und lassen bei einigen Songs Samples für sich sprechen.

http://blackpaperplanes.bandcamp.com/
https://soundcloud.com/blackpaperplanes

villa hasenholz. sommerfest.

null

So | 29. Juni | 12.00 | Villa Hasenholz | Gustav-Esche-Str. 1 | Leipzig

Elektro ab 12:00 Uhr im Garten:

DANIEL STEFANIK (Kann / Distillery / Leipzig)
www.soundcloud.com/daniel-stefanik

MILA STERN (Chalalit Family / Halle)
www.soundcloud.com/mila-stern

PETER INVASION (Riotvan / Here Is Why / Leipzig)
www.soundcloud.com/peter-invasion

LOUBEUYA (Kommode / Weimar)
www.soundcloud.com/loubeuya

CLARA NOEMI (Villa Hasenholz / Shoes, Bags & Boys / Leipzig)
www.soundcloud.com/clara-music

female records.

null

Mittwoch | 25. Juni | 17:00 | Die Insel | Adolf-Mittag- See | Magdeburg

Die Insel Eröffnungsfeier proudly presents:

Mila Stern (chalalit Family / Halle)
https://soundcloud.com/mila-stern

Katjang Pedis ak. Frances Densmore (Utrecht/Berlin)
https://soundcloud.com/katjangpedis

alphabeton (Hannover/ Halle)
http://www.alphabeton-artistry.com/

Fräulein Lindner (Magdeburg)
https://soundcloud.com/jessey

Verpflegung gibt es durch das Team von Vegan mit Madame Lulu in Magdeburg.
http://kochenmitlulu.de.vu/

the future is unwritten.

null

Freitag | 20. Juni | 23:00 | Industriehalle | EZA 64 | Leipzig

THE FUTURE IS UNWRITTEN SOLIPARTY

Gegen Deutschland, seine Fans und ihre Partys.

Mainfloor:

Audiodakt (Leipzig)

Tobi Hewer (//:second_phase / Trier)
https://soundcloud.com/tobsen

Westlake & Hayter (Our Thang / Leipzig)
https://soundcloud.com/lakehayter

Mori & Noir (Gekonnt Daneben / Hannover)
https://soundcloud.com/mori_noir
https://soundcloud.com/notmycupoftea

2ndFloor:

Princess Thief (TelAviv)
Live-Electro

Cortiba (Leipzig, Bordeaux)

Licht gibts von a.pic lights

[www.unwritten-future.org]