Tag-Archiv für 'arabischer-nationalismus'

Arabischer Nationalismus, Islam und die Auslandspropaganda der Nationalsozialisten.

Mittwoch, 29.06.2011 – 18.30 – Melanchthonianum, Universitätsplatz Halle

Vortrag von Vera Henßler (Berlin) mit einer Einführung von Hannes Bode (Halle)

Vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieges herrschte bei den für die Auslandspropaganda zuständigen NS-Ämtern bezüglich einer Propaganda in die „arabische Welt“ starke Zurückhaltung. Grund dafür war die nationalsozialistische Außen- bzw. Bündnispolitik, so stand z.B. die enge Verbindung mit der Kolonialmacht Italien einer Einbindung nationalistischer und gegen die Kolonialmächte gerichteter Bewegungen im Nahen Ostens entgegen.

Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden neue Voraussetzungen geschaffen, die deutsche Propagandastrategie änderte sich, und der Nahe Osten wurde zunehmend Ziel einer vor allem antisemitischen, nationalistischen Propaganda. Im Mittelpunkt stand die Propagierung einer „jüdischen Weltverschwörung“, die sich sowohl gegen Deutsche als auch gegen (arabische) Muslime richte. Die zeitgenössischen nationalistischen Diskurse wurden dabei geschickt und mit Hilfe orientalistischer und islamwissenschaftlicher Expertise mit religiösen Traditionen verknüpft, arabische Nationalisten wie Amin el-Husseini, der “Mufti von Jerusalem”, wurden in die Propagandaarbeit mit eingebunden.

In der Einführung wird die Genese des arabischen Nationalismus, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch im Nahen Osten zur mächtigen Ideologie geworden war, und der deutsche Einfluss während des Ersten Weltkrieges beleuchtet werden. Im Vortrag der Historikerin Vera Henßler geht es dann um die Entwicklung der deutschen Propaganda in den arabischen Raum im Zusammenhang mit Kriegsstrategie und Außenpolitik der Nationalsozialisten sowie die Funktion des Antisemitismus und dessen Verknüpfung mit anderen Ideologemen in diesem Kontext.

Infos: http://www.aktualitaet.tk

(via critique aujourd‘hui)