friede, freude, fussball-wm?

Do | 4. Juli 2014 | 20:00 Uhr | Conne Island | Koburger Str. 3 | Leipzig

Friede, Freude, Fussball-WM?

Ein Gespräch zu den Folgen von Fussball-WM und sozialen Protesten in Brasilien

Seit zwei Wochen läuft sie, die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Brasilien. Seit mehr als einem Jahr entzünden sich daran Proteste. Anlass sind die sozialen Probleme im Austragungsland. Was sollen teuer erkaufte Großevents, wo es gleichzeitig am Lebensnotwendigen an allen Ecken und Enden fehlt? Allein bei Bier, Tofubratwurst und schönem Fußball auf das frühzeitige Ausscheiden der Deutschen zu hoffen, genügt nicht mehr. Proteste, sofern sie von den hießigen Medien registriert werden, laufen als Begleitmusik des Spektakels, wenngleich die Freude am Fest nicht getrübt werden darf.

Wir wollen dem latent vorhandenen Unbehagen ein paar tiefergehende Informationen hinzufügen. In der Zeit zwischen den beiden Viertelfinals des Tages werden wir
in einem moderierten Gespräch die Lage in Brasilien erörtern. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkungen der WM und ähnlicher Mega-Sportevents auf Städte wie etwa Rio de Janeiro. Außerdem werden wir die verschiedenen Formen des Widerstands beleuchten. Dabei bleibt auch Raum für Diskussionen: Dürfen wir uns nun nur noch sportliche Großereignisse ansehen, die unter Aushebelung von Menschenrechten, Verdrängung, unter verstärkter Ausbeutung und unter massiver Polizeipräsenz stattfinden? Ist Unterhaltung nur noch gegen schlechtes Gewissen zu haben?

[Antifa Klein-Paris]