Archiv für Juni 2014

blackpaperplanes.

null

So | 29. Juni 2014 | 20:00 | Goldmund | Eichendorffstrasse 20 | Halle

Gross Art IG präsentiert:

BlackPaperPlanes (post-rock/electronic/ambient aus Minsk/Belarus)

Blackpaperplanes sind ein Quartett aus Minsk. In ihrer lokalen Szene schafft es leider kaum eine Band lange zu bestehen, geschweige denn durch Europa zu touren. Somit haben sie es mittlerweile zum Status der „erfolgreichsten“ Postrockband in Weißrussland geschafft. Die Verbissenheit der Band immer eine Technik zu finden, um sich ihren Weg zu bahnen und so stets neue Möglichkeitsräume zu eröffnen spiegelt sich auch in der Musik wieder. Waghalsige Soundexperimente, die den Staub in den Hintergassen von Postrock, Indie und Electronic aufwirbeln lassen. Dennoch schaffen sie es im Hörradius für angenehme Gefühle zu bleiben und eine Liveatmosphäre voller Geborgenheit zu schaffen. Auf Gesang verzichten sie ganz bewusst und lassen bei einigen Songs Samples für sich sprechen.

http://blackpaperplanes.bandcamp.com/
https://soundcloud.com/blackpaperplanes

villa hasenholz. sommerfest.

null

So | 29. Juni | 12.00 | Villa Hasenholz | Gustav-Esche-Str. 1 | Leipzig

Elektro ab 12:00 Uhr im Garten:

DANIEL STEFANIK (Kann / Distillery / Leipzig)
www.soundcloud.com/daniel-stefanik

MILA STERN (Chalalit Family / Halle)
www.soundcloud.com/mila-stern

PETER INVASION (Riotvan / Here Is Why / Leipzig)
www.soundcloud.com/peter-invasion

LOUBEUYA (Kommode / Weimar)
www.soundcloud.com/loubeuya

CLARA NOEMI (Villa Hasenholz / Shoes, Bags & Boys / Leipzig)
www.soundcloud.com/clara-music

garrett klahn. ghost of a chance.

null

Samstag | 28. Juni | 20:00 | Wärmehalle Süd | Eichendorffstraße 7 | Leipzig

GARRETT KLAHN (Texas Is The Reason, Solea)

Mit seiner 90s Emo/Indie Band Texas Is The Reason hat Garrett Klahn eine ganze Generation an Musikern und Musikbegeisterten beeinflusst, das großartige “Do You Know Who You Are” aus dem Jahr 1996 ist ein Meilenstein und die Band gehörte neben American Football, Mineral oder The Get Up Kids noch immer zu den Großen des 90s Emo. Nun ist Garrett wieder solo unterwegs und wird nur mit einer Akustikgitarre und seiner Stimme eigene und neue Songs, sowie einige Texas Is The Reason Songs zum Besten geben.
https://soundcloud.com/garrettklahn

GHOST OF A CHANCE (Midsummer Records)

Tobi Weiland aka Ghost Of A Chance stammt aus Mainz und macht seit 2007 unter diesem Pseudonym Acoustic/Americana Musik. Nach dem Debutalbum “And Miles To Go Before I Sleep” (Midsummer Records) und unzähligen Konzerten und Touren mit Bands und Musikern wie Frank Turner, Chuck Ragan, Walter Schreifels oder Rocky Votolato hat er eine neue EP “Shorelines” und darf Garrett auf seinen Deutschlanddates supporten.
http://ghostofachance.bandcamp.com/

null

cry me a river.

null

27. Juni – 28. Juni | Wöstenkrug 6 | Versmold

delos
http://delossucks.bandcamp.com/

svffer
http://svffer.bandcamp.com/

black everest
http://blackeverest.bandcamp.com/

rebarker
http://rebarker.bandcamp.com/

me and goliath
http://meandgoliath.bandcamp.com/

jungbluth
http://jungbluth.bandcamp.com/

mevrsavlt
http://mevrsavltpunx.bandcamp.com/

whiteboyproblems
http://whiteboyproblems.blogsport.de/

crowskin

lentic waters
http://lenticwaters.bandcamp.com/

resurrectionists
http://resurrectionists.bandcamp.com/

republic of dreams
http://republicofdreamsdiy.bandcamp.com/

marais
http://marais.bandcamp.com/

grinding halt
http://sprookjeshof.bandcamp.com/

old soul
http://oldsoulband.bandcamp.com/

planks
http://planks.bandcamp.com/

june paik
http://junepaik.bandcamp.com/

○. urthsla.

null

Fr | 27. Juni | 21.00 | Café Wagner | Wagnergasse 26 | Jena

(GOLDEN ANTENNA RECORDS)
http://o-music.bandcamp.com/

„O“ (Kreis) aus dem Drei-Länder-Eck Belgien/Niederlande/Deutschland kommen nach ihrem atemberaubenden Auftritt auf dem letztjährigen DEAF ROW FEST erneut nach JENA. Die Band nimmt Atmosphäre, Stimmung und Tonlage der Filmmusik der 70er Jahre auf. So erinnern manche Passagen ihres neuen Konzeptalbums an herausragende Alben von Tangerine Dream, Neu! oder Cluster, aber auch die Kompositionen von Ennio Morricone schimmern durch die sechs in sich geschlossenen Tracks der Platte mit dem programmatischen Titel „ When Plants Turn Into Stones“. Die Musik widmet sich in sechs Kapiteln dem Kreislauf des Lebens, dem immerwährenden Werden und Vergehen. „When Plants Turn Into Stones“ erscheint am 06. Juni als Digipack CD und als LP mit bedruckter Innenhülle und Download Code bei Golden Antenna Records.

URTHSLA
soundcloud.com/urthsla
driverufo.bandcamp.com

Artem, geboren in Moaskau, lebt in Berlin und ist seit 2008 (fast) musikalisch aktiv. Es gab diverse kleine Veröffentlichung unter verschhiedenen Namen, hauptsächlich Kassetten und CD-R´s auf Labels wie Bumtapes, Rotifer Cassettes, Gold Soundz, etc. Stilistisch festgefahren ist er definitiv nicht, so spielt er z.B. auch in Bands wie DIE SCHACHT, HIROSHIMA BIRD MARKET und TYRAN TYRAN, welche sich irgendwo zwischen Punk-, Indie- und Improvisationsklängen bewegen.
URTHSLA ist Gitarre, Delay, Verzerrung, Stimme, Schraube, Looper, Kassette! – (fast) Pop, (fast) Folk, (fast) Noise, in jedem Fall kein Singer-Songwriter…

workshop kapitalismuskritik.

null

Am 05.07.2014 und 06.07.2014 findet in der Reilstraße 78 ein Einsteigerworkshop zu Kapitalismuskritik statt.

Am Samstag wird sich damit auseinandergesetzt was Kapitalismus eigentlich ist und wie er funktioniert. Was sollen diese ganzen Krisen? Warum muss ich immer so früh aufstehen? Sind die Banker an allem Schuld? Was ist Kapitalismus und wie funktioniert er?

Am Sonntag geht es um Kapitalismuskritik von Rechts und andere Krisenideologien.

[offenes antifaplenum halle]

◯. nada.

null

Do | 26. Juni | 21:00 | Galerie KUB | Kantstr. 18 | Leipzig

SWANSEA CONSTELLATION SHOW #039
———————————————————-

(Germany / Netherlands / Belgium – Golden Antenna Records)

◯ isn‘t just the letter. ◯ is the circle symbol and at the same time the name of this six piece band from the border region (Germany / Netherlands / Belgium) around Aachen (Germany). In summer 2010 we got together with the aim to create spheric musical landscapes. The music wants to take the audience on a turbulent journey somewhere between Ambient and Post-Rock and sometimes you can guess their musical roots found in Punk / Hardcore.

::: http://o-music.bandcamp.com/

N A D A (Berlin, Germany – DIY)

Berlin’s finest Ambient duo with the two guitar players of Sun Worship.

::: https://soundcloud.com/nada_rites

last.FM:
::: http://www.last.fm/event/3876824

die landbesetzung von torre bela.

Do | 26. Juni 2014 | 20:00 Uhr | translib | Lütznerstraße 30 | Leipzig

Die Landbesetzung von Torre Bela

Dokumentation und Vortrag zur Landnahme, Kooperative sowie den Grenzen und Möglichkeiten von Dokumentarfilmen

Torre Bela. Ein Landgut. Ein Olivenhain. Ausgetrocknet. Eine Landkommune. Der Revolutionsrat. Die Frau mit den Oliven.
Der Dokumentarfilm von Thomas Harlan zeigt die Besetzung des Landguts Torre Bela in Portugal 1975. Die Arbeiter_innen bilden eine Kooperative, die Kamera ist immer dabei, ohne Erklärungen zu liefern. Der Film geht dabei Fragen nach der kollektiven Organisation von Arbeit nach, zeigt gleichzeitig die Stimmung während der sogenannten „Nelkenrevolution“ in Portugal, sowie das sich wandelnde Verhältnis zu den Soldaten. Der Vortrag will außerdem genauer auf die Machart des Filmes eingehen und nach den Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentation fragen.
Thomas Harlan, Filmemacher und Schriftsteller, ist leider vor allem als Sohn Veit Harlans, dem „Jud Süß“– Regisseur bekannt. Das Verhältnis zu seinem Vater und das Verbrechen der Shoa prägten sein Schaffen sowohl in seinen Romanen „Heldenfriedhof“ und „Rosa“, als auch im Film „Wundkanal“. Er arbeitete in den 60er Jahren eng mit dem Staatsanwalt Fritz Bauer und der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg zusammen. Postkoloniale und linke Kämpfe außerhalb Deutschlands lagen jedoch ebenso in seinem Interesse, wie die Filme „Torre Bela“ und der in Haiti gedrehte „Souvenance“ zeigen.

[http://translibleipzig.wordpress.com]

zeitzeuginnengespräch mit henriette kretz.

Do | 26. Juni 2014 | 18:00 Uhr | Interkulturelles Konversationscafé | Emilienstr. 17 | Leipzig

Zeitzeuginnengespräch mit Henriette Kretz

Henriette Kretz wurde am 26. Oktober 1934 in einer jüdischen Familie in der damals polnischen Stadt Stanisawów (heute Iwano-Frankiwsk in der Ukraine) geboren.
Nach dem Überfall auf Polen im Herbst 1939 floh die Familie vor den heranrückenden Deutschen. 1941 wurden sie eingeholt, erlebten Verfolgung und Internierung im Ghetto. Henriettes Eltern wurden schließlich vor ihren Augen erschossen. Sie selbst konnte sich verstecken und überlebte die Zeit des NS-Terrors.

Nach dem Krieg kam sie auf Umwegen nach Antwerpen, studierte Kunstgeschichte und wurde Lehrerin für Französisch in Israel. 1969 kehrt sie nach Antwerpen zurück.
Henriette Kretz ist verheiratet, hat zwei Söhne und drei Enkel. Sie interessiert sich für Politik, Literatur, Pädagogik, Malerei und Musik. Sie ist Mitglied des polnischen Vereins „Kinder des Holocaust“, dem Juden angehören, die als Kinder den NS-Terror meist in Verstecken überlebt haben.

Um ihre Erfahrungen an die nächste Generation weiterzugeben, hat sie ihre Geschichte in einem Buch festgehalten.

Kretz, Henriette: Willst du meine Mutter sein? Eine Kindheit im Schatten der Schoah. 2013

pow! the staches.

null

Mittwoch | 25. Juni | 21:00 | Hühnermanhattan | Hordorferstraße 4 | Halle

OMNI presents:

POW! (US/ Castle Face)
POW! emerges from the tech-waste of the shiny/shitty new San Francisco – deep 80’s synth bass percolating under the circuit-swamp-fried-egg guitar…the drums a teenage tiger’s heartbeat and vocals delivered like a dead-pan face-slap from a kid half your age. They´re just about to release their first full length debut “Hi-Tech Boom” on Castle Face Records!
http://www.purevolume.com/news/PREMIERE-Stream-POWs-Full-Length-Debut-Album-Hi-Tech-Boom

The Staches (CH)
Two girls and two boys from Geneva, Switzerland, blooming towards the coveted Heaven of californian garage, female punk of the late 70’s or 60’s psychedelic rock, the blues and the soul always looming high in their heart and deep in their guts. The Staches are burning on stage, full of energy and love. Their first album „Machine“ is expected for spring 2014, on Burning Sound Records.
http://thestaches.bandcamp.com/