joan as police woman. helmut.

null

Freitag | 28. März | 21:00 Uhr | UT Connewitz | Wolfgang-Heinze-Straße 12a | Leipzig

Joan As Police Woman (us) | Helmut (is)

In der Ankündigung Ihres neuen Albums „The Classic“ erklärt Joan Wasser aka Joan As Police Woman „I’m in the best place I’ve ever been in my life.” Die klassisch ausgebildete Violinistin, die bei Yuri Mazurkevich studierte und zunächst im Boston University Symphony Orchestra mitspielte, war in der Vergangenheit Teil der Bands von Rufus Wainwright und Antony and the Johnsons, arbeitete mit Musikern wie Lou Reed, Sparklehorse, Dave Gahan, Elton John und den Scissor Sisters live oder im Studio zusammen.

Als Sängerin geht sie in die Tiefe, traut sich Gefühlsbeichten zu: “I want to access the most honest place I can, distill it and present it in a way that makes sense musically – everything I do comes from my heart.“ Joan kreuzt Singer-Songwriter-Sound mit Einflüssen aus Rock, Soul, Jazz und Pop. Sie selbst nennt es „Punk Rock R&B“, der aber über die Jahre leiser, persönlicher und musikalisch auch ausgefeilter wurde. Neben ihrem Gesang spielt sie Gitarre, Klavier und Wurlitzer. Als Vorbilder nennt Joan Wasser Joni Mitchell und Nina Simone.

The Guardian nannte sie die „Dusty Springfield des Indie-Pop“.

Joan hat sich den Isländer Helmut als support eingeladen. Von seinem Können sind auch die Leute bei Haldern Pop Recordings überzeugt – eine ausführliche Kritik seines aktuellen Albums „Poymono“ lest Ihr im aktuellen Kreuzer – file under: Electrofrickelpop.