teho teardo & blixa bargeld.

null

Sonntag | 20. Oktober | 20:00 | Große Bühne | Schauspiel Leipzig | Bosestraße 1 | Leipzig

Teho Teardo und Blixa Bargeld, eine der wohl überraschendsten Kollaborationen des laufenden Jahres: Teardo, römischer Komponist und Sounddesigner, der zudem noch als bedeutender moderner italienischer Filmkomponist gilt – Bargeld, der aus Berlin stammende Frontmann der Einstürzenden Neubauten, ehemaliger Gitarrist von Nick Caves Bad Seeds, Vorzeige-Dandy der deutschen Krach- und Pop-Avantgarde. Beide lernten sich 2009 bei den Arbeiten zum Theaterstück „Ingiuria“ kennen, führten die Zusammenarbeit für den Soundtrack zum Film „Ein ruhiges Leben“ fort und veröffentlichen nun mit „Still Smiling“ ihr erstes gemeinsames Album.
Geschrieben und aufgenommen wurde es in zwei Jahren zwischen Berlin und Rom, wo mit akribischer Sorgfalt an jedem Ton, jedem Wort und jeder Stille gearbeitet wurde. Entstanden sind zwölf eindringliche wie experimentelle Stücke, die zwischen opulentem Popsong und intimer Introspektive faszinieren. Cello, Gitarre und Violine werden mit dezent knisternder Elektronik verwoben. Starke, poetische Visionen, die Bargeld auf Englisch, Deutsch oder Italienisch gibt, werden mit der ihm so eigenen Theatralik verbunden. Entstanden ist ein intensives, zeitloses Werk. Unterstützt werden Teardo und Bargeld neben ihrer Band für den Leipzig-Auftritt durch ein Streichquartett bestehend aus Viola Blache, Magdalena Wachter, Samuel Seifert und Daniel Tauber.

[schauspiel leipzig]