buke & gaze. bodo hansen.

null

Mi | 7. August | 21.00 | Karl-Tauchnitz-Straße 9-11 | Leipzig

das SchubladenKonsortium laedt ein:

Buke & Gase (us/Brassland-Discorporate)

Neben den Brassland-betreibern Aaron und Bryce Dessner(The National) und Shellac finden sich diverse andere Conaisseure in der Verehrerliste des Duo’s aus Brooklyn. Buke and Gase, bestehend aus Arone Dyer und Aron Sanchez, haben diese Ehre allemal verdient. Ihre Tracks sind besonders, changieren zwischen LoFi-Pop und Postpunk, haben eine raue Energie kombiniert mit der Eleganz avancierter Popsongs. Dazu singt Dyer mit eindringlicher gebrochener Stimme, die gern mal mit der von PJ Harvey verglichen wird. Für ihr zweites Album „General Dome“ ist das Duo in Sanchez‘ alte Heimatstadt im Bundesstadt New York gezogen, ihr Studio haben sie zwischen Lagerhallen, Bahngleisen und einem Fluss bezogen. Und ihre Instrumente bauen Buke and Gase meistens selbst – don‘t miss this verry verry unique pop-entwurf.

Bodo Hansen (lpzg)

Der Herr Hansen, rastloser Tausendsassa der als eine Haelfte von Hansen/Windisch die Stadt immer wieder
mit spannenden Musik/Installationsprojekten bereichert hier nun jetzt also solo. Es flirrt, es bleebt, es zuckt, es pumpt – feinste analoge sounds schichtet er, der Herr Hansen, da hinter seiner Burg aus Drummaschinen, Sequenzern, Synthies und Keyboards. Verwurzelt in den NEU!schen Krauttraditionen wird hier zu tiefst Melodie und Flaeche gehuldigt ohne dabei das Arschwackeln zu vernachlaessigen.