Archiv für Juli 2013

enough. out for change.

null

Dienstag | 30. Juli | 22 Uhr | Reil78 | Halle

No Profit presents:

ENOUGH | Punk | Hardcore | Youth Crew | Straight Edge (USA)

:::: http://www.enough.bandcamp.com

OUT FOR CHANGE | Punk | Hardcore (Magedeburg)

klassen, kämpfe & revolte. filmabend: mai 68.

null

Freitag | 26. Juli | 18:30 | Kapitaldruck | Am Roßplatz 11 | Leipzig

Klassen, Kämpfe & Revolte – Filmabend: Mai 68

Der Film „Mai 68“ von Gudie Lawaetz erzählt über die Pariser Aufstände von Studenten, Jugendlichen, Arbeitern, Intellektuellen und Unzufriedenen selbigen Jahr. Diese Aufstände fielen mit einem gewerkschaftlichen Streik zusammen und schufen ein Klima, in dem die Revolution greifbar schien. Der Film von Gudie Lawaetz gilt als einer der wichtigsten zu diesem epochalen Ereignis.

Lawaetz, Gudie Frankreich 1974, 190 Minuten
OmU Französisch/Deutsch

„Besetzung der Fabriken, Alle Macht den Arbeiterräten, Abschaffung der Klassengesellschaft, Nieder mit der spektakulären Warengesellschaft, Abschaffung der Entfremdung, Ende der Universität!“
-Rat zur Aufrechterhaltung der Besetzungen-

René Viénet: Enragés und Situationisten in der Bewegung der Besetzungen (1968)

hounds of hate. violent reaction.

null

Do | 25. Juli | Similde | Leipzig

HOUNDS OF HATE |||| late 80s straight edge-HC from NYC

VIOLENT REACTION |||| break down the walls-HC from the UK

translola.

Donnerstag | 25. Juli | 21:30 | Reil78 | Halle

translola (female postpunk, krakau)

Translola spielen u.a. Lieder von der russischen Dichterin und Sängerin Janka Diagilewa. In dern 80er Jahren gehörte sie zu den schillernsten Figuren des russischen Punk.

:::: http://www.translola.pl

Das Konzert wird präsentiert von que(e)r_einsteigen, Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Reil78 und Radio CORAX.

was fangen wir mit den aufständen an?

Do | 25. Juli | 19:30 Uhr | VL Ludwigstraße

Was fangen wir mit den Aufständen an?

Gespräch mit Josef Swoboda

Zwar hat der moderne Kapitalismus auch in seinen wohlhabenden Zentren keineswegs den Frust, die Angst und die Langeweile zum Verschwinden gebracht. Er hat es aber durch verschiedene Integrationsmechanismen eine Zeit lang geschafft, solche Störfaktoren recht erfolgreich zu kanalisieren, sodass er sich als „klassenlose Klassengesellschaft“ (Adorno) präsentieren konnte, in der selbst gelegentlich auftretende Interessenskonflikte zum reibungslosen Funktionieren des Ganzen beitragen.

Seit dem Beginn der derzeitigen Wirtschaftskrise bekommt diese Fassade jedoch deutliche Risse: immer häufiger wird die scheinbare Harmonie durch kollektive Wutausbrüche und plötzlich auftretende Unruhen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen gestört. Während auf den Straßen von Athen oder Barcelona gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Ordnungskräften und Rebellierenden schon fast wieder zur Normalität geworden sind, bleibt es hierzulande noch weitgehend ruhig – was sich jedoch unter Umständen schnell ändern kann.

In einem Vortrag werden zunächst ein paar Beispiele solcher Aufstände der letzten Jahre in verschiedenen europäischen Ländern etwas genauer beleuchtet. Anschließend kann diskutiert werden, wie derartige Ereignisse einzuschätzen sind und eventuell auch, wie sich die kleinen Minderheiten, die an einer generellen Überwindung von Herrschaft und Ausbeutung interessiert sind, angesichts unruhiger werdenden Zeiten verhalten können.

der Autor lebt in Berlin

http://www.magazinredaktion.tk/

[Domino Vorträge]

burning bright. axes.

null

Mo | 22. Juli | 21.00 | Black Label | Wolfgang Heinze Straße 38 | Leipzig

SWANSEA CONSTELLATION SHOW #003
———————————————————-

Burning Bright (Caen, France)

is the new project of Antoine from Aussitôt Mort. They play a harsh mix of melodic HC with the spirit of early 2000er Scandinavian Crust bands a la Disfear. An intense live show is the keystone of their presence as a d.i.y. hardcore band.
The say about theirself:

„We are Burning Bright.
We are from Caen, Normandy, France.
We play some kind of crust emo hardcore.
We are DIY.
We are dead already, doomsday is no threat!“

::: http://www.wereburningbright.com/
_

AXES (Roßwein, Germany)

This hard rocking HC band takes the places to give you the heaviness of old Baroness songs and the driven rock’n’roll of Turbonegro. One of the hottest shit out of the Saxonian punk landscape.

::: http://axesband.blogspot.de/
::: http://axes.bandcamp.com/
_

last.FM:
::: http://www.last.fm/event/3635194

todo para todos. auszenseiter. robert paulson.

null

Sa | 20. Juli | 21.00 | Kulturcafé Manfred | Stö 5 | Leipzig

KIDS IN BEARSUITS SHOWS prouldy presents:

TODO PARA TODOS (Screamo // Döbeln)
www.facebook.com/todoparatodosdl

AUSZENSEITER (Screamo // Gütersloh)
www.facebook.com/auszenseiter

ROBERT PAULSON
(Hardcore-Punk // Leipzig)
www.facebook.com/robertpaulsonpunk

jahresausstellung der kunsthochschule burg giebichenstein halle am 20. und 21. juli 2013.

null

Jahresausstellung der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle am 20. und 21. Juli 2013

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle lädt am 20. und 21. Juli 2013 zur Jahresausstellung ein.

In den zu Ausstellungsräumen gewandelten Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen in allen Gebäuden an allen Standorten der Hochschule und an anderen Orten in Halle zeigen die Studierenden am Samstag und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr die Arbeitsergebnisse aus den vergangenen zwei Semestern.

Detaillierte Informationen zu den Ausstellungsorten, den Inhalten, zum Programm, zu den Preisverleihungen und Festen sowie das Plakat zur Jahresausstellung unter www.burg-halle.de/hochschule/hochschulkultur/jahresausstellung.html.

further in fusion 13. 13 years freestyle radio.

FIF 13 - 13 Years Freestyle Radio

Freitag | 23:00 | Chaise | Halle

FURTHER IN FUSION – Radio Corax‘ essential Freestyle Radio Show turns 13.

Reason enough to celebrate it with our listeners and friends:

Line UP:

RAINER TRÜBY (Compost Records)
BAILEY & CHOC (D.Construction // FIF)
MILA STERN (Discobabel)
DISKOROBOT (Klub7)
KAY THE FUNK (Styler Berg)
FUNKOWSKI (Infusion Theatre // Chaise Allstars)

Watch out and join us for an excellent brilliant summer birthday celebration night on 2 floors with some incredible House and Disco and Funk and Boogie and and and … madness.

sex ist nur ein konstrukt. eine kritik an der „überwindung“ von geschlecht, subjekt und geschichte im poststrukturalismus und gender studies.

Fr | 19. Juli | 19:00 Uhr | linXXnet | Bornaische Str. 3d | Leipzig

Sex ist nur ein Konstrukt. Eine Kritik an der „Überwindung“ von Geschlecht, Subjekt und Geschichte im Poststrukturalismus und Gender Studies

Martin Dornis

Dass Geschlecht und Sexualität „Konstrukte“ seien, die es aufzulösen gelte, ist in weiten Teilen der radikalen Linken heute ein Gemeinplatz. Zusammen mit der Sexualität gelten derartigem „Antisexismus“ Geschichte, Subjekt und Metaphysik als zu überwindende Gewaltherrschaften über die „Vielfalt der Lüste und Körper“. Der Vortrag will den Grundlagen derartigen Denkens nachspüren und dabei auch ihren (negativen) Wahrheitsgehalt aufzeigen. Dazu stellt er sich die Frage, welche gesellschaftlichen Verhältnisse dafür sorgen, dass die Rede von der Dekonstruktion des Subjekts und des Geschlechts heute den Nerv nicht nur vieler Linker, sondern den vieler Subjekte unter spätkapitalistischen und postnazistischen Zuständen trifft. Welches Subjekt soll da dekonstruiert werden und wer oder was soll an seine Stelle treten? Es wird dabei um nicht weniger als um die Bedeutung des Geschlechts in der kapitalistischen Vergesellschaftungsform gehen.