Archiv für April 2013

keinen meter.

null

Keinen Meter!

Den Nazi-Aufmarsch am 1. Mai 2013 in Erfurt verhindern!

Erneut wollen Neonazis am 1. Mai in Erfurt aufmarschieren. Am Internationalen Tag der Arbeiter*innenbewegung und dem traditionellen Datum linker Demonstrationen ist das eine besondere Provokation, zumal sich im Mai dieses Jahres die Zerschlagung der Gewerkschaften durch den Faschismus zum 80. Mal jährt. Die NSDAP erklärte den 1. Mai 1933 zum „Tag der nationalen Arbeit “ und versuchte so, emanzipatorische Bewegungen ihrer Traditionen zu berauben und diese vergessen zu machen. Heute versuchen Neonazis erneut, den 1. Mai für ihre Zwecke zu nutzen. Dementsprechend sollte unsere Antwort sein: Ihrem völkischen Nationalismus setzen wir unsere internationale Solidarität entgegen, die von Beginn an diesen Tag prägte.
Doch Nazi-Aufmärsche sind nur die Spitze des Eisberges. Unser Protest und Widerstand richtet sich gegen jede Art von Ausgrenzung und Unterdrückung. Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus, Sexismus und Konkurrenzdenken sind tief in der Gesellschaft verankert.
Seit Jahren versuchen militante Neonazis, in Erfurt und im Umland Fuß zu fassen. Mit Kundgebungen und Kleinaufmärschen ziehen Neonazis aus dem Spektrum der „Kameradschaften“ übers Land und durch die Städte. Während der Versuch am 1. Mai vor einem Jahr, in Weimar aufzumarschieren, am Widerstand aus der Gesellschaft und am strikten Kurs der Stadtverwaltung scheiterte, konnten die Nazis in Erfurt offensichtlich problemlos und von der Stadt genehmigt marschieren. Antifaschistischer Protest wurde dagegen immer wieder von der Polizei massiv behindert. Kein Wunder, dass Erfurt mittlerweile zu einem bevorzugten Aktionsort der Neonazis geworden ist.

Trotz stetig wiederkehrender Übergriffe durch Neonazis in Erfurt ist es uns in der Vergangenheit gelungen, ihnen immer wieder öffentlichen Raum zu nehmen. 2007 waren Tausende Menschen dem Aufruf eines breiten Bündnisses zu einer gemeinsamen Großdemo gegen einen NPD-Aufmarsch gefolgt. Sitzblockaden und direkte Aktionen stoppten die Nazis. Auch 2010 musste die NPD erneut am 1. Mai nach wenigen hundert Metern umkehren. Hunderte Menschen waren auf die Straße gegangen, um sie zu stoppen. Am 6. August 2012 gelang es, mit Sitzblockaden einen Propaganda-LKW der NPD auf dem Domplatz über Stunden mitten auf der Straße festzusetzen. Und am 18. September 2012 konnten die Attacke von NPD-Aktivisten auf eine Flüchtlingskundgebung vor dem Landtag erfolgreich abgewehrt werden. Es ist auch in Erfurt möglich, gemeinsam und entschlossen den Aktionen von Neonazis erfolgreichen Protest und praktischen Widerstand entgegenzusetzen.

Dem geplanten Aufmarsch am 1. Mai 2013 werden wir einen Strich durch die Rechnung machen. Keinen Meter dürfen Neonazis durch die Stadt marschieren!

Wir werden sie stoppen! Gemeinsam.

riot grrrls.

null

Di | 30. Apr | 20.00 | Reil78 | Halle

20:00 Uhr:
Vortrag „Männlichkeitskonstruktionen und Whiteness in Hardcore/Punk und Emo“
von Andrea Kügler (Berlin)

Live:
Argument (Postpunk aus Leipzig)
Kenny Kenny Oh Oh (Punk aus Leipzig)
Respect my Fist (GrrrlPunx aus Berlin)

Aftershow Djaning:
Biber&Eenor (neue Euphorie/Hal)
Lea Legrand (Elektro-Glitzer-Clash/Hal)

Kickerchen und Feuerchen

Eine Veranstaltung von Dornrosa in Kooperation mit Reil 78, Radio Corax und que(e)r_einsteigen.

mournful congregation. dezafra ridge.

null

Di | 30. Apr | 21.00 | UT Connewitz | Wolgang-Heinze-Str. 12a | Leipzig

sickmangettingsick.records and UT Connewitz presents:
-----------------------------------------------------------------------

MOURNFUL CONGREGATION (Loxton, Australia)

This one of the highlights this spring 2013. SMGS is very proud to present you the Funeral DOOM Legend M.C. from Loxton, Australia in the good old UT Connewitz.
Mournful Congregation is a funeral doom metal band from Loxton, South Australia, Australia, founded in 1993. The music is mainly driven by very slow, depressing guitar harmonies, occasionally mixed with acoustic guitar and is further characterised by minimal drums, and growled and whispered vocals. The main lyrical themes are personal spirituality, mysticism and depression/doom.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////

DeZafra Ridge (Leipzig, germany)

DeZafra Ridge are a brilliant Sludge/Post-Metal Band who blend Sludge, Doom, Hardcore and Post-Metal to spell-binding effect. They are another outstanding band coming Germany like Wolves Carry My Name, Union Of Sleep

tanz der masken.

null

Di | 30. Apr | 23.00 | Plan 3 / La Bim | Töpferplan 3 | Halle

||| TANZSAAL
feinste elektronische Tanzmusik von
||| Mila Stern (Disko Babel, Bunter Salon Halle/Tel Aviv)
||| E.Muzolé (Freiland Berlin)
||| Martin Waslewski (Karera, Infusion Theatre Halle)

||| SOLJANKA FLOOR
Balkan Beats-Russenhits-Fanfare Electro mit
||| Funkowski (Chaise, Infusion Theatre Halle)
||| Matuczek (Infusion Theatre Potsdam)
||| Ed Kinsky (Infusion Theatre Halle)

||| 2 Floors
||| Deko&Optics by Infusion Theatre
||| Fotografie by Lena

funkenflug.

null

Di | 30. Apr | 22.00 | Hühnermanhattan | Hordorfer Str. | Halle
-----------------------------------------------------------------------------
Pint Ka // Oldschool HipHop

Ricky Spanish // Minimal

Herr Simon & Frau Eulenstein // Techno

Jannes vom Mond//House

Jonas Brown // VJ
----------------------

tin trails. golden disko ship.

null

Di | 30.4. | 21Uhr | Kafic/GFZK | Leipzig

das SchubladenKonsortium lädt ein:

Golden Disko Ship (brnl/Klangbad)

samples und loops, gesangs und instrumentenspuren wie aus fremden versponnen welten verdichten sich zu emotional experimentellen folk/popsongs

Tin Trails (us/fr)

Jason von Polite Sleeper mit frankobaskischem bruderpaar und schoen schraeg versponen folkperlen die so auch Drag City gut zu Gesichte staenden…

danach:

schwoof in den tach der Arbeit mit
Miss Finisterre (brln/Gewalt Disney) & kick‘n'rush (schublade)

no blame. robert paulson. knudt.

no blame robert paulson

Sa | 27. Apr | 21.00 | Reil78 | Halle

Konzert mit…

…No Blame
(melodic.hardcore.punk – bari/IT)
http://noblame.bandcamp.com/

…Robert Paulson
(hc.screamo.punk – halle/leipzig/jena/merseburg)
http://robertpaulson.bandcamp.com/

…Knudt
(melodiöser liedermacherinnen chanson – jena)
http://www.facebook.com/Knudtiknudt?ref=ts&fref=ts
______________________________________

schaf auf eisberg – booking
www.reil78.de
______________________________________

spectres. blank pages. kairo.

null

sa | 27. apr | gießerstraße | leipzig

straßenfest gießerstraße

Spectres + Blank Pages + Bugattack + Kairo + Devided Minds + Klostein + Half Caste Kids + Übelzt

strife. h2o. final prayer. risk it.

Samstag | 27.04.2013 | 20:00 Uhr | Conne Island | Leipzig

H2O (NYC)
Strife (LA)
Final Prayer
Risk it!

Strife sind, wie auch H2O, Legenden ihres Genres. Dennoch sind sie nicht zu vergleichen. Strife haben sich 1991 gegründet und haben zusammen mit Bands wie Unbroken oder Morning Again das geprägt, was damals New-School-, heute 90er-Hardcore genannt wird: Die Geradlinigkeit und Schnelligkeit der 80er Jahre Hardcorepunkbands wurde Anfang der 90er durch deutlich vertracktere, teilweise auch chaotischere Spielweisen, im Falle von Strife aber vor allem durch einen Metal-beeinflussten Midtempo Sound, abgelöst. One Truth, die erste LP von Strife, ist exemplarisch und vielleicht ein kleiner Meilenstein, für diese beschriebene Art von Hardcore, welche sie trotz zwischenzeitlicher Auflösung mit anschließender Reunion kontinuierlich über ihre Alben bis hin zur aktuellen LP, dem ersten neuen Album seit über zehn Jahren, Witness with a birth, fortsetzen.
Ebenfalls in den 90ern gegründet haben sich H2O, aber mit weitaus melodischerer Spielweise. Dass H2O heute eine der meisttourenden und bekanntesten Hardcorebands der Welt sind, hätte sich Sänger Toby Morse wohl nie erträumen lassen, als er als damaliger Sick of it all-Roadie spontan mit ein paar Freunden als Vorband eingesprungen ist und das erste H2O-Konzert gab. Mit ihrem fast schon in Pop-Punk ausufernden Sound sind H2O eine Konsensband, die nahezu jede/r mag. Sie verkörpern eine strikte NYHC-Attitüde, machen aber parallel dazu Musik, die nicht diesem aus New York kommenden Sound entspricht, sodass sich bei H2O-Konzerten ein großes, subkulturübergreifendes Publikum zusammenfindet. In letzter Zeit sind sie in größeren Festivalpackages unterwegs gewesen – nun kommen die New Yorker nach längerer Abstinenz endlich wieder in den Eiskeller.
[egal + timmy]

[cee ieh]

funkturm. flora und fauna. ak_t. liftboi.

funkturm

fr | 26. apr | hühnermanhattan | hordorfer Str. 4 | halle

soderle, gemüslich durch die milch tanzen. wir freuen uns sehr auf eine bunte nacht in 2 tanz-räumen. mit dabei das ganze ak_t und unsere freunde vom flora fauna kollektiv. fahrstuhltechno von liftboi & musikbasteln feat. mary. wir sind gespannt.

ln pp.
****** ALEX STECKEL*****************
* Liftboi & Musikbasteln *************
**************** feat. Mary (LIVE) ***
********KASIORAMA(LIVE)************
***FRITZ HERZRASEN*****************
***************SEMADANS************
******DACHGESCHOSS****************
*********XTNNSPLR*******************
*************MARTIN PLESS***********

fkt.trmt.