paan. pack of wolves.

15.2.2013 | 21 Uhr | Schuppen (Stockartstraße 16, Leipzig)

Lala Schallplatten präsentiert:

Paan / Pack of Wolves

Zwei Bands, eine Bühne, keine Kompromisse: Mit Paan und Pack of Wolves bringt die Leipziger Plattenfirma ‚Lala‘ am 15.2. zwei Formationen im Schuppen (Stö 16) zusammen, die Wut im Bauch und Hummeln im Hintern haben.
Die aus Halle, Leipzig und Dessau stammenden Prügelknaben Paan planieren mit ihrem ungestümen (Post-)Hardcore auch noch die hinterste Gehörwindung: brachial, doch keineswegs stumpf; chaotisch, aber mit System. „Paan schreien eine kleine Platte voller großer Musik zusammen“, schrieb das Musikmagazin Visions über die 2012 erschienene dritte LP ‚Sounds Like Chewbacca Is Taking A Shit‘ – ein Brüllwürfel von einem Album, der live verabreicht unweigerlich zum Überkochen führt.
Ähnlich ungezähmt, aber auf ganz andere Weise verspielt agieren Pack of Wolves: Ihre technischen Fähigkeiten klingen nach Musikhochschule, das ungeniert clevere Songwriting nach Popakademie – doch mit beidem haben die Österreicher aus Graz nichts zu tun. Stattdessen scheinen sie sich im beflissenen Selbststudium die Backkataloge von Artgenossen wie At the Drive-In, Hot Snakes oder den Beatsteaks angeeinget zu haben, um ihren eigenwilligen Freistil zwischen Indie, Punk, Emo und Post-Hardcore zu entwickeln. Damit können sie sich beim Hörer einfühlsam anschmiegen, um ihm im nächsten Moment unvermittelt das Trommelfell zu zerfetzen.