xiu xiu. larsen. r stevie moore.

19.6. UT Connewitz

UT & das SchubladenKonsortium laden ein:

XXL = Xiu Xiu & Larsen (us/it-Important)

Die krude Kollaboration des verstoert-deprimierten Jamie Stewart mit den italienischen Prog/Experimental-Helden Larsen endet in einem Mix aus orchestralem Pop, minimalistischen Drone-Soundscapes und der Xiu Xiu typischen Wave – Elektronik. Die schizophrene und misanthrope, gleichzeitig wunderschöne Fragilität von Stewarts Songs trifft auf einen ebenso klaren und breiten Bandkontext, der der unverkennbaren Xiu Xiu-Art neue Aspekte abgewinnt, da er sie in einen eher post-rockigen Kontext stellt. Gerade deshalb wohl sowas wie eine „leicht zugängliche“ Xiu Xiu-Variante, ohne an Intensität oder Anspruch einzubüßen.

R Stevie Moore (us)/strong>

Ein Pionier, die Lo Fi Legende schlecht hin… aufgewachsen im Country-Sumpf von Nashville, begann bereits Ende der 60er seine eigenen, schraegen Ideen umzusetzen und auf Kassetten zu veroeffentlichen. Moore gilt als einer der Mitbegruender des Home/Bedroomrecordings und ist eine der bemerkenswertesten Figuren im Nordamerikanischen D.I.Y./Underground – ein Original das mit der konsequenten und unabhaengigen Umsetzung seiner weirden Vorstellungen von Popmusik und Kunst diverseste Musiker beinflusste und in einer Reihe mit Charakteren wie Daniel Johnston, Jad Fair, Mike Watt, Ariel Pink, Wesley Willis, Moondog, Abner Jay oder Rocky Ericson zu nennen ist. Outsider Music – zu genial und zu verrueckt in gleichen Teilen fuer den Mainstream. – don‘t miss.