Archiv für Juli 2011

fluff fest.

fluff fest

Fluff Fest. 22. Juli – 24. Juli, Rokycany, Czech Republic

The 3-day festival, now in its 12th year!

No presale. Tickets available at the fest only.

Weekend 600kč / €25. One day 300kč / €15.

*****main stage*****

FRI 22nd (2pm – 10pm)

LA DISPUTE (USA) – www.facebook.com/LaDispute​Music
THE CARRIER (USA) – www.facebook.com/thecarrie​rhc
TOUCHÉ AMORÉ (USA) – www.facebook.com/ToucheAmo​re
POLAR BEAR CLUB (USA) – www.facebook.com/PolarBear​Club
DEATH IS NOT GLAMOROUS (NOR) – http://on.fb.me/ilzohl
STAY HUNGRY (SWE) – www.facebook.com/stayxhung​ry
MAN OVERBOARD (USA) – www.facebook.com/ManOverbo​ardNJ
50 LIONS (AUS) – http://on.fb.me/kcwj6q
HOPELESS (AUS) – www.facebook.com/hopelessm​elbourne

SAT 23rd (12.30pm – 10pm)

SWING KIDS as BLUE NOTE (USA) – http://on.fb.me/lxz5lZ
ENSIGN (USA) – www.facebook.com/EnsignNJ
VICTIMS (SWE) – http://on.fb.me/lPNRIt
JOE LALLY (USA/ITA) – www.joelally.com
BATTLE OF WOLF 359 (UK) – http://mysp.ac/k8esZ2
PUNCH (USA) – http://on.fb.me/lrGt9S
YEAR OF NO LIGHT (FRA) – http://on.fb.me/kk7w01
DANGERS (USA) – http://wearedangers.com/
TRAINWRECK (GER) – www.facebook.com/trainwrec​k5
LEMURIA (USA) – www.facebook.com/Lemuriapo​p
BLACK HAVEN (BEL) – www.facebook.com/blackhave​nhc

SUN 24th (12.30pm – 10pm)

CEREMONY (USA) – www.ceremonyhc.com
BLACK BREATH (USA) – www.facebook.com/BLACKBREA​TH.MUSIC
SOUL CONTROL (USA) – www.facebook.com/soulcontr​olmusic
RAEIN (ITA) – www.facebook.com/raeinband
ROSETTA (USA) – http://on.fb.me/mJR7uq
RITUAL (GER) – www.facebook.com/ritualeur​ope
CITY OF SHIPS (USA) – http://on.fb.me/iNyFLR
GATTACA (CZE) – http://bandzone.cz/gattaca
UNVEIL (SWI) – www.facebook.com/xunveilx
UNRESTRAINED (USA) – http://unrestrainedvt.band​camp.com/

*****tent stage*****

THU 21st (opens 8pm)

ZKOUŠKA SIRÉN (CZE) – http://sireny.net/
FIVE SECONDS TO LEAVE (CZE) – http://bit.ly/iezW6x
DEPAKINE CHRONO (CZE) – http://bit.ly/iOSqT5

FRI 22nd (from 3pm)

REMEK (CZE) – http://remekdiy.wordpress.​com/
HARDA TIDER (SWE) – http://mysp.ac/meuTpp
FANZUI XIANGFA (CHI) – www.facebook.com/FanzuiXia​ngfa
ALL TEETH (USA) – www.facebook.com/AllTeethC​alifornia
SUCKINIM BAENAIM (ISR) – http://on.fb.me/lgYh5e
SS20 (GER) – www.facebook.com/ss20hc
OWLS ARE NOT WHAT THEY SEEM (CZE) – http://bit.ly/kIWY7T
NIKKI LOUDER (SLO) – http://on.fb.me/iHhk5c

+ the world famous hc/punk karaoke starts around 11.30pm

SAT 23rd (from 12 noon)

WOLVES LIKE US (NOR) – http://on.fb.me/m5N5KX
REKA (RUS) – www.facebook.com/rekaband
GLASSES (GER) – www.facebook.com/glasseshc
WARSAWWASRAW (FRA) – www.warsawwasraw.com
BEYOND PINK (SWE) – http://on.fb.me/iBzQjh
CHEAP GIRLS (USA) – http://on.fb.me/iC91ho
PAVILON M2 (CZE) – http://mysp.ac/lcLW3j
DAWN TO COME (SVK) – www.facebook.com/dawntocom​e
GOODTIME BOYS (UK) – www.facebook.com/goodtimeb​oys
THE ILLS (SVK) – www.facebook.com/theills

+ the craziest thing you ever experienced – punx dancing to sleazy d.i.s.c.o. 11.30pm – 4am

SUN 24th (from 12 noon)

OBSTACLES (DEN) – http://on.fb.me/krLQUZ
THE FIGHT (POL) – www.thefight.pl
RECONCILE (ARG) – www.facebook.com/reconcile​hardcore
UŠTKNI (CZE) – http://mysp.ac/iQyppl
POSITIVE YOUTH (BRA) – http://on.fb.me/kygtMj
FACE OF REALITY (POL) – www.faceofreality.org
KISS ME KOJAK (CZE) – http://youtu.be/Zw_DL-eJkY​0
THE SOLD OUTS (LIT) – www.facebook.com/thesoldou​tspunk
ESAZLESA (CZE) – http://bandzone.cz/esazles​a
RAPSÖD (CZE) – http://bit.ly/l5SSTv
FIRE WALK WITH ME (CZE) – http://bandzone.cz/firewal​kwithme

+ 11.30pm – fluff11 closing dance party

*****movie tent*****

THU 21st (opens 8pm)

movie screening, programme tba

FRI 22nd

whole day of movies, documentaries, spoken word, zine library, etc. programme tba

late night show with:

EUGENE ROBINSON (USA) – www.eugenesrobinson.com
MEURSAULT (GER) – www.facebook.com/meursault​punx
KŘIK Z TICHA (CZE) – http://bandzone.cz/krikzti​cha

SAT 23rd

whole day of movies, documentaries, spoken word, zine library, etc. programme tba

late night show with:

JEF BARBARA (CAN) – www.facebook.com/jefbarbar​a
PLAIDED (AUT) – http://on.fb.me/joaWQm
TEMPLEHOF (CZE) – http://on.fb.me/jK2TKg

SUN 24th

whole day of movies, documentaries, spoken word, zine library, etc.

(http://www.facebook.com/event.php?eid=165663916800930)

neurosis.

neurosis

Montag, 18.07.2011, 20:00 Uhr, Conne Island

Neurosis (Oakland, California; Neurot Recordings)

Die Band, die wie keine zweite das Genre des beklemmenden Posthardcore-Sounds beeinflusst hat. Die Großmeister des kolossalen Sounds, des bis zum Exzess ausgeweiteten Spannungsaufbaus, der bis in kleinste Detail durchdachten Kompositionen, die nie auch nur im Geringsten das Bedürfnis verspürten, sich Konventionen oder gar Trends zu unterwerfen. Um vielmehr seit Beginn eigene Standards zu setzen. Standards, an denen sich seit jeher Scharen von Epigonen abarbeiten, ohne je die Klasse des Vorbilds zu erreichen.

fuck, wolves. sarg.

fuck wolves sarg

10. juli, 16 uhr, atari, kippenberger str., leipzig

matinee show:

fuck, wolves!

sarg

loss of breath fest.

loss of breath fest

Loss Of Breath-Fest will take place in July at Rote Flora in Hamburg, july 8th – 9th 2011 . This festival is based on friendship, voluntary work, activism and politics.

We do not tolerate any racist, sexist, antisemitic, homophobic or physically violent thought and action and we do not welcome any kind of discriminating behaviour. The festival also complies with the general rules of the Rote Flora as an emancipatory project. We won’t accept any violation of this!

We will be offering vegan catering on both days.
Yeeeha!! See you there!

COMPLETE LINEUP:

VITAMIN X
LIGHT BEARER
AMALTHEA
RESURRECTIONISTS
SOLEMN LEAGUE
DOWNFALL OF GAIA
BRITO
BLACK EVEREST
MIO
MEMBERSHIP
CAPTAIN, YOUR SHIP IS SINKING
LENTIC WATERS
JAGUAR OF MY DREAMS
FUCK WOLVES

RUSSIAN CIRCLES. BORIS. SAADE. @ UTC.

Fr 8.7. UT Connewitz, doors: 20.00Uhr – Start: 20.30

UT & das SchubladenKonsortium laden ein:

Boris (jap/Southern Lord)

Eine der produktivsten und experimentierfreudigsten Bands Japans -in einer Riege mit Envy oder Mono – zurueck im UT. Tonnenschwerer Druck langsam verdichtet,tiefer gestimmte Mörderriffs und Sludge-Brachialität aus Inbrunst treffen auf Ambientklänge, kompositorische Feinheiten und Noise/Drone-Elemente. Das 2011er Album „Attention Please“ wurde nun erstmals komplett von Leadgitarristin Wata eingesungen und zeigt Boris in einem neuen Licht. Die Songs verfügen über eine mitreißende Sinnlichkeit. Das Album ist melodisch, psychedelisch und „heavy“ jenseits von Powerchords. Neben diversen Kollaborationen mit Bands wie Sunn O))) Merzbow oder Keiji Haino sei noch auf die Beitraege auf dem bemerkenswerten Soundtrack fuer Jarmusch’s Limits Of Control verwiesen!

RUSSIAN CIRCLES (us/Suicide Squeeze)

Russian Circles stehen für Postrock Wahnsinn – keine Klon-Gefahr! Live füllt das Trio die Songs bis zum Anschlag mit gewaltigen Riffs, Loops, voluminös schiebendem Bass und einem ausgeprägten Gespür für Timing und Tempo und erzeugt mit scheinbar simplen Mitteln eindrucksvolle Steigerungen und Kontraste.

corax wird 11.

corax wird 11

Wir feiern im Garten von Werkleitz (Schleifweg 6) ab 19 Uhr. Auf der Bühne stehen für Euch in einem exklusiven Ambiente die Kapelle Böllberg, die Dieter Zeesen Bluesband inkl. den Firecops und die Midipistols.

23 Uhr beginnt die zweite Schicht im Volkspark-Club. Dort geht es ums Tanzen. Aufgelegtes bieten Euch Mark Bailey (Further in Fusion), Alan D. & Illy Noize (higherbeats.de), ping pong galactique, schöngeist & spielmann (synthetic grooves/chaise) und Mila Stern. Die zweite Schicht hat neben Tanz & Freude auch das Ziel, etwas Geld für Radio CORAX zu sammeln. Der Eintritt für den Volkspark beträgt 5 €.

Natürlich reichen wir Getränke, Kulinarisches und Cocktails. Fühlt Euch hiermit herzlich eingeladen!

Die Differenz als Souverän. Über die Unmöglichkeit poststrukturalistischer Staatskritik.

Di, 05.07.11, 18.30 Uhr, Melanchthonianum, Universitätsplatz, Halle

Vortrag von Alex Gruber (Wien)

Die Dekonstruktion postuliert, dass das Recht vor dem Problem stehe, eine gesetzte allgemeine Norm auf einen unsagbar besonderen und singulären Fall anwenden zu müssen. Dies bedeute, dass die Rechtsanwendung niemals abschließend sein dürfe, sondern sich vielmehr am Prinzip einer Gerechtigkeit als Anerkennung der irreduziblen Nichtrepräsentierbarkeit des jeweils Anderen zu orientieren habe. Jeder Versuch, diesen unsagbar vorgängigen Rahmen für Intersubjektivität auf den Begriff bringen zu wollen, werde seiner Unendlichkeit und Unentscheidbarkeit nicht gerecht und tue ihm so Gewalt an.

Moderne Vorstellungen von Souveränität sind dem selbsternannten nachmetaphysischen Denken gemäß von genau diesem Versuch geprägt, die Differenz an sich selbst still zu stellen und ihrer so habhaft zu werden. Moderne Staatlichkeit sowie Faschismus und Nationalsozialismus seien solcherart eine gleichermaßen aufs Totalitäre zielende „Diktatur des Signifikanten“ (Guattari), welche sich gegen die Alterität verhärte und die mit ihr einhergehende Offenheit und Unabschließbarkeit der Sicherheit und Feststellbarkeit opfere. Dagegen sei eine „Demokratie im Kommen“ (Derrida) zu setzen, die die Bewegung der Differenz zu ihrem innersten Prinzip mache.

Damit wird vom postmodernen Denken eine den Einzelnen vollkommen entzogene, von ihnen niemals einzuholende und sie in den Stand der Heteronomie versetzende Entität eigener Dignität zum Souverän erhoben. Der „Tod des Subjekts“ geht einher mit der Inthronisierung einer jeden vernunftgemäßen Bestimmung enthobenen Allgemeinheit, der die Singularitäten Genüge tun müssen, wollen sie sich nicht an ihrer ureigensten Wirklichkeit versündigen.

Unter Berücksichtigung von Althusser, Poulantzas sowie poststrukturalistischen Theoretikern will Alex Gruber (Wien) begründen, warum poststrukturalistische Staatskritik in seinen Augen ein Ding der Unmöglichkeit ist.

Organisiert vom AK Kritische Intervention im Rahmen des „Alternativen Vorlesungsverzeichnis“ der Uni Halle

punch.

Sa, 2.7., Leipzig, Zoro

Punch

“Punch is a thrashcore band based in San Francisco, California, recognizable by fast, heavy sound with pulverizing breakdowns, intelligent song structures and absolutely plastering vocals.”