wooden wand.

18.Juni, 22.00, Kunstraum Harkort (Harkortstrasse 3/gegenueber Bundesverwaltungsgicht), Leipzig

Gut Wie Gold & das SchubladenKonsortium laden ein: Finisage zur Ausstellung „Desinging Design“

Wooden Wand (James Jackson Toth/us/Young God Rec.)

Es ist soweit, nach Jahren des Wartens kommt Wooden Wand (James Jackson Toth) nach Leipzig. Kaum ein anderes Genre ist derart durchsetzt mit überladener Drittklassigkeit wie jenes der Singer/Songwriter. Scheinbar wie Sand am Meer zu haben, sind die Echten wirklich rar…

Michael Gira, Chef der Swans und des Young God Labels (James Blackshaw, Mi & L’au) hat die Qualitäten des Neo-Hippies erkannt und den Singer-Songwriter in James entdeckt. Nach Veröffentlichungen auf Ecstatic Peace!, dem Label von Thurston Moore (Sonic Youth), Arbeiten mit Nels Cline & Carla Bozulich und einem kurzen Ausflug in die Gefilde der Major Companies ist James Jackson Toth mit „Death Seat“ weiter auf seinem Weg in die Tiefe. James ist Melancholie, ist gesegnet mit Stimme und Liedern und lebt Leid und Qual, für die ein Mann seines Genres steht.

Es ist erstaunlich, dass dieser herausragende Singer/Songwriter, hierzulande so unbekannt ist – allein beim Lesen der Liste befreundeter Musiker die ihm bei der Entstehung der neuen Platte halfen duerfte geneigten RezipientInnen der Mund waessrig werden – Lambchop, Silver Jews oder Mercury Rev seien als Beispiele genannt.

DJs: Karote an der Schnur (Pittelbox RFX/The Hoff/Paime Rodimus)