anbb: alva noto & blixa bargeld.

Sa, 30.04., 23.00 Uhr, Centraltheater, Leipzig

Am 30. April steht nicht nur der Tanz in den Mai an, sondern auch der nächste Galerienrundgang auf dem Leipziger Spinnereigelände. Aus Anlass der Eröffnung seiner Solo-Ausstellung bei der Galerie EIGEN + ART wird Carsten Nicolai, der bereits vor zwei Jahren mit einem Showcase seines Labels RASTER NOTON im Centraltheater gastierte, auf der Hinterbühne eines seiner neuesten Projekte zur Aufführung bringen. ANBB ist eine Kollaboration von zwei Underground-Stars aus denkbar unterschiedlichen Welten: BLIXA BARGELD, seit den späten 70er Jahren der Kopf der EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN und Ikone der Westberliner Postpunk-Szene, trifft auf Carsten Nicolai, jenen in Chemnitz aufgewachsenen bildenden Künstler und Musiker, der im Berlin nach dem Mauerfall mit zahllosen Aktivitäten ein ästhetisches Kontinuum zwischen Club und Galerie etabliert, mit harten, minimalistischen Sounds die Techno-Kultur vornehmlich im Osten nachhaltig geprägt und sich darüber längst als Akteur von internationaler Bedeutung etabliert hat. Dass diese überraschende Zusammenarbeit zu spannungsreichen musikalischen Ergebnissen führt – davon legt das im vergangenen Oktober erschienene Album „Mimikry“ ein beredtes Zeugnis ab.