CAVE SINGERS & LAKE ME & DES ARK @ LiWi

das SchubladenKonsortium & I Talk You Listen laden ein:

Do 20.11. Lichtwirtschaft/Stöckardstr. 11
doors: 21.00 – start: 22.00!!!

The Cave Singers (us/Matador)

Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk? Oh, vertan. Sind wir doch, und zwar mittendrin. Aber die Cave Singers um Gitarrist Derek Fudesco (Bassist bei Pretty Girls Make Graves / Murder City Devils) schlagen mit ihrem bluesig, spannenden Lo-Fi-Folk/Americana ganz andere, un-seattle-ige Wege ein. Die nasale und schräg klagende Stimme von Sänger Pete Quirk und das angenehme Fingerplucking Fudescos nehmen gern auf dem bequemen Ledersofa des Unterbewußtseins platz. Daneben sitzt Drummer Marty Lund und trommelt leise mit der Wochenendausgabe der Tageszeitung auf den Wohnzimmertisch während die restlichen Höhlen Sänger dir gegenüber sitzend ihre Geschichten des Alltags referieren. Unheimlich, hypnotisch und unpunkig mit Banjo und Waschbrett nähert man sich Calexico, Iron & Wine, Devendra Banhart, Sufjan Stevens und Nick Drake. So netten Besuch hat man doch gerne mal daheim, zum Kaffee und Streuselkuchen.

Lake Me (uk/The Company With The Golden Arm)

(Sonntagsnachmittagsmusik an einem Donnerstag. Schlagzeug und Gitarre, klingt wie Hoover oder gefühlvollere Fugazi Rock anthems zusammengemischt mit Au Pairs Flair. Nathalie (Ex andysuck) und Lucy (BBC Radio 1’s John Peel darlings Comatose), machen euch nichts vor. Erwarten dürft ihr: persönlich, politische Texte mit coolem, unnachgiebigem Songwriting. Nicht mehr, nicht weniger. Umgeben von einer vitalen, in Newcastle beheimateten Punk/HC/Artcore Szene (Written from Negastive, This ain?t Las Vegas, Futureheads, Red Monkey), halten sich Lake Me eine kleine Nische frei für ihre harmonischen, gefühlvoll vorgetragenen Songs.

Des Ark (us/The Company With The Golden Arm)

Hmm, nehmen wir also die zwei, drei PJ Harvey Platten, frühe Cat Power, Ani DiFranco, die Riot Grrl Bewegung als Ganzes, eine Vollmondnacht und sieben verschiedene Cocktails auf einem verlassenen Parkdeck mit Blick über eine Grosstadt und denken uns dazu den Plot zu einem Roadmovie, dann bekommen wir was? Hahahaha … eine ungefähre Vorstellung von der nächsten Des Ark Platte? Ja, vielleicht, vielleicht aber auch nur eine Idee von der Idee von der Intensität von Des Ark.

auch sehr empfehlenswert am samstag im Schuppen/Stö16 quasi gegenüber der LiWi:
BAD DUDES(la/leute von Mae Shi) zusammen mit Crocus & Yfere ab 22Uhr